entspannung-zuhause-landhaus-look

7 Tipps für noch mehr Gemütlichkeit Zuhause

entspannung-zuhause-landhaus-look

Entspannung pur im Landhaus-Look (Quelle Bild: pixabay.com@AlexVan)

Sich ein schönes Zuhause schaffen ist ein Anliegen, das uns fast alle umtreibt. Nur in einem gemütlichen Heim lässt es sich gut leben und wirklich entspannen. Hier weilt man gern und lädt auch gern lieben Besuch ein. Damit das eigene Zuhause noch gemütlicher wird, haben wir einige Tipps zusammengetragen, die unspektakulär wirken, aber große Wirkung entfalten können.

 

 

  1. Schaffen Sie sich einen Rückzugsort ganz für sich allein

Natürlich ist Ihr Zuhause bereits Ihr Rückzugsort vor den Widrigkeiten des Alltags, dem stressigen Job oder dem garstigen Wetter. Doch auch innerhalb der eigenen vier Wände sollten Sie sich einen Raum suchen, der nur Ihnen gehört und an den Sie sich zurückziehen können, wenn es nötig oder gewollt ist. Sorgen Sie dafür, dass Sie dort nicht gestört werden und dass alle anderen Familienmitglieder dieses Anliegen respektieren. Selbst kleine Kinder dürfen lernen, dass auch Mama und Papa Ansprüche und Rechte haben. Schalten Sie bitte auch Ihr Handy aus und lassen Sie jede Kommunikation ruhen- auch wenn es nur für eine halbe Stunde ist.

 

  1. Sorgen Sie für Wärme und Licht

Es gibt keinen größeren Feind der Gemütlichkeit als Kälte. Wer friert, der fühlt sich nicht wohl. Also drehen Sie ruhig die Heizung rauf oder heizen Sie den Kamin an. Ähnlich unbehaglich wirken Dunkelheit oder zwielichtiges Schummerlicht. Natürlich müssen Sie Ihren Ruheraum nicht übermäßig hell ausleuchten, doch etwas natürliches Licht oder alternativ eine dimmbare Lampe mit warmem weißen Licht wirken Wunder auf Geist und Seele.

 

Bild_15347

Sorgt für eine edle und entspannte Stimmung: das Windlicht Barville von Loberon

 

  1. Schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre

Wenn Sie sich einen besonderen Rückzugsort geschaffen haben, sollten Sie diesen auch nach Ihren Präferenzen gestalten. Selbst wenn Sie grundsätzlich mit der Einrichtung zufrieden sind, können Sie mit ganz einfachen Mitteln für ein wenig zusätzliche Behaglichkeit sorgen. Stellen Sie beispielsweise ein paar Kerzen auf oder stellen Sie zentral einen schönen Strauß frischer Blumen auf. Oft sind es diese kleinen Highlights, die einen Moment besonders machen.

 

  1. Gönnen Sie sich ein paar schöne Accessoires

Sie sind mit der Ausstattung Ihres Rückzugsgebiets zufrieden? Dann wenden wir uns jetzt Ihrem Körper zu. Der Klassiker für das Wohlfühlen ist nach wie vor der Bademantel, der möglichst weich, warm und bequem sein muss. Auch ein paar zünftige Pantoffeln oder etwas galantere Hausschuhe für die Dame des Hauses tun sofort gut. Generell sollte Ihnen das Outfit insofern zumindest optisch egal sein, als dass es ausschließlich Ihnen gefallen muss. Alle anderen sollen ja sowieso außen vor bleiben.

 

  1. Düfte verwöhnen Sinn und Seele

Ätherische Öle oder Duftöle werden oft unterschätzt. Doch die Wirkung der olfaktorischen Wundermittelchen ist unumstritten. Je nach Laune oder persönlicher Präferenz reichen einige wenige Tröpfchen bereits aus, um Ruhe und Entspannung zu fördern. Verwendet werden die Öle entweder in speziellen Duftlampen oder einfach in kleinen Keramikschälchen über einer Kerze oder einem Teelicht.

 

entspannung-zuhause-landhaus

Duftende Öle verwöhnen die Sinne (Quelle Bild: pixabay.com@serenaste)

 

  1. Ein Bad ist Entspannung in Vollendung

Ein heißes, duftendes Bad in ruhiger Umgebung bei gedämpftem Licht und vielleicht etwas klassischer Musik ist fast so erholsam wie ein Kurzurlaub und ein Klassiker unter den Wohlfühl-Tipps. Sorgen Sie auch hier unbedingt für Ungestörtheit und lassen Sie Ihr Handy außen vor. Wichtig und nicht zu vernachlässigen ist auch die Zeit nach dem Bad. Gönnen Sie sich mindestens 20 Minuten entspanntes Liegen eingewickelt in ein flauschiges Badetuch.

 

  1. Packen Sie an, was Sie schon immer ändern wollten

Sie haben alle vorherigen Tipps beherzigt und fühlen sich nun gestärkt und voller neuer Kraft? Dann folgen Sie vielleicht unserem aufwändigsten, aber auch wirkungsvollsten Tipp. Ändern Sie alles, was Sie schon immer an Ihrem Wohlfühlort ändern wollten. Kaufen Sie sich neue Möbel oder restaurieren Sie die alten. Streichen Sie die Wände in Ihrer Lieblingsfarbe oder sorgen Sie mit Tapeten oder Wandtattoos für neuen Pepp. Putzen Sie endlich mal wieder die Fenster und bei der Gelegenheit auch gleich den ganzen Raum – kurz: tun Sie alles, damit Ihr Wohlfühlraum beim nächsten Mal perfekt ist.